Die Regionalzeitung für den Bezirk Brugg und angrenzende Gemeinden

So weit das Auge reicht

Vogelperspektive: Nein, es sind keine Spielzeugtraktoren: So sieht Effingen aus der Luft aus, wenn sich dort Liebhaber von Oldtimern mit ihren Prachtstücken treffen. Ob Hürlimann, Deutz, Bührer oder Aebi – ob Handpflug, Raupentraktor oder Tankholzmaschine – was bei Nicht-Eingeweihten nur ratloses Kopfschütteln auslöst, bringt Kenner und Freunde der alten Landmaschinen ins Schwärmen. Doch auch fürs breite Publikum ohne tiefere Fachkenntnisse gab es am Vierten internationalen Effinger Landmaschinen-Oldtimertreffen vieles zu sehen und zu erleben rund ums Thema «Weisch no ...» – Maschinen und Handwerkskunst aus alten Zeiten.

>>> Online weiterlesen auf Seite 15

Bild: cl


«Und nun: packt an!»

Brugg: Ein alter Handwerksbrauch wird zelebriert

Der «Gäutschling» weiss jeweils nicht, wann es so weit ist, es lohnt sich daher, Ersatzkleidung parat zu halten – für alle Fälle ... Bild: pas

Seit beinahe 150 Jahren wird im Effingerhof in Brugg regelmässig «gautschet» – so auch dieses Jahr wieder.

Patricia Schoch

Früher waren es die Drucker und Schriftsetzer, heute heissen sie Drucktechnologen und Polygrafen – der Brauch der «Gautschete» aber ist derselbe geblieben. Wer sich als Fachkraft zur Zunft der «Schwarzkünstler» zählen will, muss die Taufe im kalten Brunnenwasser über sich ergehen lassen. Denn nur mit überstandener «Gautschete» und ausgerichteter Feier danach erhält die Fachfrau oder der Fachmann den begehrten «Gautschbrief». Und nur mit diesem Gütesiegel gehört man auch richtig dazu. So wird es auch im Druckereibetrieb der Effingerhof AG gehalten. Diesmal war die Reihe an der frischgebackenen Polygrafin Angela Schäfer, die nach vier Jahren Ausbildung ihre «Weihe» nach Art der Jünger Gutenbergs erhielt. >>> Online weiterlesen auf Seite 5

Mit einem Klick auf die unten stehenden Links können Sie die Online-Ausgaben unserer Wochenzeitungen durchblättern.